Allgemein

Haus der Natur

Scan 17Wer Sonntag Nachmittag vergebens versucht, frisches Wissen anzusetzen, den verstehen wir voll! Pre-Monday-Feelings fördern das schon gar nicht.
Da bild’ ich mich doch einfach im Haus der Natur ein bisschen weiter oder? 

…Für all diejenigen die jetzt verzweifelt an Recht oder Theologie sitzen, wär doch so ein bisschen Natur keine schlechte Abwechslung fürs Köpfchen oder? 

Also rein in die Schlapfen – wir geh’n bummeln ins Museum!
Mit dem Fahrrad ist das Anreisen keine große Sache, für’s  Auto könnte es problematisch werden.
…daher sind unsere ersten Tipps:
    
1. Rot-Kreuz-Parkplatz (leider meist vollgeparkt, jedoch kurze Wartezeiten)
    2. Mönchsberggarage – hier kann kann man mit Erfolg rechnen.

Um 14:00 betraten mein Gin und ich das Museum. Geradewegs gerieten wir in die berühmte Eingangshalle, die, wer sie kennt, seit eh und je Saurier in ihrer lebensechten Größe – vor gemalter Landschaft – präsentiert werden. 
(Als Kind war hier die Stelle an der ich meinen Papa an seinem Jackenzipfel weiterzog um entweder so schnellst wie möglich von hier abzuhauen oder das schreckliche Ungeheuer über mir durch herumliegende Seesterne der Meeresabteilung zu verdrängen).   Der Lebensraum „Meer“ gestaltet sich neben dem vielen blau & bunt wie ein einziges großes Suchrätsel : Was man anfangs für einen Stein hält, entpuppt sich später zu Fladensternen und sonstigen Geschöpfen…und umgekehrt.meer1Im 1. Stock erstreckt sich neben einigen Doppler-Experimenten eine Kunstausstellung von Johann Brandstetter namens „Symbiosen. Die feine Kunst der Naturillustration“. Mit verschiedenen Zeichenstiften und Aquarellfarben stellt dieser Tiere und Pflanzen unterschiedlicher Lebensräume dar.
Bist du künstlerisch begabt, interessierst dich an der Arbeitsweise oder möchtest selbst lernen, Präparate naturgetreu abzuzeichnen, hast du sogar am 31. Mai die Möglichkeit, einen 4 -Stunden-Kunstkurs beim Künstler selbst zu besuchen!
symbiose.jpg
Gleich nebenan kann man sich ein wenig in der einheimischen Natur umsehen – und erfährt endlich, was da draussen so alles herumfliegt und springt, während man selbst Tag für Tag in der Bibliothek vegetiert. (Und nein, es ist nicht selbstverständlich, dass jeder Salzburger weiß, dass Kühe nicht lila sind!). Vor allem jene Tiere am Rande des Aussterbens beeindrucken in ihrer Größe und Echtheit. Wälder und Wiesen, alle möglichen Lebenszonen sind liebevoll auf Wände gemalt, davor erstrecken sich minimiert kleine hügelige Landschaften, welche zeigen, wie unsere Stadt jetzt und vor 200 Jahren aussah…da fingen wir schon leicht an, uns Gedanken über die Welt zu machen!

Weil wir schon relativ spät dran’ waren, durchliefen wir die Abteilung „Erde-& Weltraum“ ein wenig schneller. Hier liest du alles über die Mondlandlung, wie schwer du auf der Sonne bist und soweiter…sehr spacy!space
Der wohl spaßigste Teil der ganzen Ausstellung ist der Science Center sowie das Science Lab.  Wer es satt hat, sich von Infos, Aushängeschildern und schlafenden Krokodilen berieseln zu lassen, kann hier selbst aktiv werden, Experimentieren, Forschen und Verstehen! 
science
Man müsste sich einen halben Tag zeit nehmen, wenn man vorhat, alle Abteilungen des Hauses genau unter die Lupe zu nehmen. Leider schafften wir selbst nicht alles, da wir die Finger von den vielen Science-Stationen nicht lassen konnten.

Unsere Tipps daher:

1. Pickt euch 2-3 Ziele heraus – alles zu besuchen ist unmöglich!
2. Wer viele Kinder kombiniert mit Lärm weniger aushält, dem empfehlen wir, das Haus der Natur unter der Woche zu besuchen. 

3. Go by Bike!

…und zu guter Letzt: versetz’ dich zurück in deine Kindheit, schalte deinen Kopf ab und lass dich von allem, was da draussen in der Welt passiert mitreißen!

Für Studenten beträgt der Eintritt 5,50
Öffnungszeiten: 9.00 bis 17.00

Verein Haus der Natur – Museum für Natur und Technik
Museumsplatz 5
5020 Salzburg
Österreich

Tel. +43 (662) 84 26 53
Fax. +43 (662) 84 26 53 – 99
Mail. office@hausdernatur.at

Deine Chocolate
Bildschirmfoto 2017-05-11 um 17.12.40

ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s