Allgemein

Frame it! – Goldrahmen selber machen

Du gehst durch sämtliche Interior- & Designerläden, auf der Suche nach etwas, das deiner fotografisch eingefangenen Erinnerung eine hübsche Umrandung gibt. Du bist noch dazu vielleicht ein kleiner Vintage-Fan oder stehst auf schicke, altmodische üppige Rahmen.
Wir Studenten habens hier leider nicht so einfach mit der Wahl – gewohnt ist man es von uns eher, unsere süßen Bildchen mit Klebeband an der Spind-Innenseite festzumachen. Und wenn das nicht hält muss halt Kaugummi her.
Ich will ja jetzt nichts sagen, aber High-School Musical Zeit ist bei uns schon Over and out. Wir leben in (manchmal weniger) schicken teuren Studentenwohnungen, da fällt die Idee mit Klebestreifen an der frisch aufgetragenen Wandfarbe auch gleich weg.

IMG_3404

Wenn du nun gerne deiner Wohnung ein wenig luxuriösen Flair erteilen möchtest , dann auf zum Recycling! Wiederspricht sich der Satz jetzt? Nein.

Was du brauchst:
• Kleber ( am besten eignet sich ein Alleskleber)
• Bilderrahmen aus dem Bastelgeschäft (oder einer von Ikea/ ein alter gebrauchter, den du schon lange wegwerfen wolltest…)
• 3-4 Ferreros – die sollst du nebenbei essen, die Verpackung NICHT wegschmeißen!
• Goldstift (Libro, Pagro…)


IMG_3398.JPGIMG_3399

Was machen?
1. Reiße die Ferreropapierchen in kleine Stücke (ca halb so groß wie dein Fingernagel   sollte eines davon sein).
2. Trage auf einer kleinen Fläche deines Rahmens ein wenig Kleber auf und verstreiche ihn … am besten mit einem Stück alten Schummelzettel oderso.
3. Klebe Stück für Stück deinen Bilderrahmen damit voll und vergiss nicht, dazwischen alles nocheinmal glatt zu streichen.
4. Für kleine Ungenauigkeiten oder Lücken verwendest du den Goldstift und malst sie aus.

Das ganze ist ein wenig Geduldstraining, passt aber perfekt in kleine Pausen zwischen dem Lernen oder neben deiner Lieblingsserie.

IMG_3402.JPGIMG_3542.JPG

Gutes Gelingen wünscht dir,
 deine Chocolate
Bildschirmfoto 2017-05-11 um 17.12.40

 

4 Kommentare

  1. Geniale Idee mit dem Schokoladenpapier einen Bilderrahmen aufzupeppen. So lässt sich ein DIY wunderbar mit Naschen verbinden. Die Technik finde ich sehr interessant und ich bin verlockt das ganze auszuprobieren. Von mir erhält das DIY zwei erhobene Daumen!
    Liebe Grüße,
    Vanessa

    Gefällt mir

    1. Danke liebe Vanessa! Uns hats auch sehr überrascht wie gut’s gelungen ist 🙂
      Falls du Ideen oder Einfälle haben solltest, meld dich bei uns, wir sind total motiviert ein wenig zu experimentieren !
      Dein Gin & deine Chocolate

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s